Mindeststandards

Aus Vielfalt-lernen-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mindeststandards sind neben Regelstandards eine Form von Bildungsstandards. Sie definieren ein Mindestniveau an Leistung und Kompetenz, das von jedem Schüler zu einem bestimmten Zeitpunkt erreicht worden sein muss.

Kritiker der aktuell gültigen Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz, die als Regelstandards formuliert sind, halten Mindeststandards für sinnvoller, da sie zumindest implizit eine Verpflichtung beinhalten, jedem Schüler zum Erreichen dieses Mindestniveaus zu verhelfen. Eine so definierte Verantwortung der Gesellschaft und vor allem der Schulen für ein Mindestmaß an Lernerfolg für jeden Schüler böte einen starken Anreiz für individuelle Förderung.

Weblinks